Der Zungentest wurde früher verwendet um schnell festzustellen ob es sich bei einer Substanz um Cocain handelt. Hierbei wird eine kleine Menge der Substanz auf die Zunge gebracht, Cocain wirkt als Lokalanästhetikum und lässt die Zunge taub werden. Man sieht den Zungentest vor allem in alten Kriminalfilmen, in der Realität dürfte er eher unüblich gewesen sein, da der Durchführende so auch leicht unter den Einfluss einer anderen, womöglich giftigen, Substanz geraten könnte.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.