Drogen Wiki
W-18

W-18 (chemisch: 1-(4-Nitrophenylethyl)piperidyliden-2-(4-chlorophenyl)sulfonamid) ist ein bislang kaum erforschtes synthetisches µ-Opioid.

Erstmals beschrieben wurde es 1981 an der Universität Alberta von den Chemikern Edward Knaus, Brent Warran und Theodore Ondrus. Es gilt als besonders potent, vermutlich mit der äquivalenten Wirkung der 10000-fachen Menge Morphin. Es dürfte also ein ähnliches Gefahrenpotential wie Fentanyl aufweisen, welches häufig durch fehlerhafte Handhabung überdosiert wird. Auf dem illegalen Drogenmarkt tauchte die Substanz bislang nur vereinzelt Ende 2015 in Kanada auf.[1] Chinesische Forscher fanden 2016 hingegen keinerlei Aktivität von W-18 an Opioid-Rezeptoren[2].

Legalität[]

In Schweden wurde W-18 bereits illegal gemacht, Kanada plant eine Aufnahme in die Liste der illegalen Drogen.

In Deutschland wurde die Substanz bislang in keine Anlage des Betäubungsmittelgesetzes aufgenommen, der Besitz ist also legal. Auch vom NpSG ist sie bisher nicht erfasst.

Referenzen[]

Verwandte Drogen[]

Opioide (Kategorie)
Wechselwirkung Vertreter Häufige Wirkstoffgruppe
Opioid-Agonist 2-MF, 3-MF, Allylprodin, Alphaprodin, Anileridin, Buprenorphin Carfentanyl, Deltorphin (Phyllomedusa bicolor), Deltorphin I, Deltorphin II, Dermorphin, Dextropropoxyphen, Fentanyl, Levacetylmethadol, Levomethadon, Meptazinol, Methadon, Mitragynin(Kratom), MPPP, Myrrhe, O-Desmethyltramadol (Krypton), Pentazocin, Pethidin, Piritramid, Prodin, PZM21, Remifentanil, Sufentanil, Tapentadol, Tilidin, Tramadol, W-18, U-47700 Analgetika
Euphorika
Addiktiva
Morphinane
Desomorphin(Krokodil), Dihydrocodein, Heroin, Hydrocodon, Hydromorphon, Levallorphan, Levorphanol, Oxycodon
Opiate
Codein(Purple drank), Morphin, Thebain, Narcein
Schlafmohn-Zubereitungen: Blaumohn-Plörre(Mohnsaat), Opium, Opium-Tinktur, Opiumessig, Polnische Suppe
Endorphine
α-Endorphin, β-Endorphin, γ-Endorphin, σ-Endorphin

Enkephaline: Met-Enkephalin, Leu-Enkephalin
Dynorphine: Dynorphin A, Dynorphin B, α-Neoendorphin, β-Neoendorphin, Big Dynorphin

Exorphine
Casomorphine, Gliadorphine, Rubiscoline, Sojamorphine
Κ-Opioid-Agonist‎ Salvinorin A(Salvia divinorum) Dissoziativa
Opioid-Antagonist Naloxon, Naltrexon Antidot für Opioid-Agonisten
Mischkonsum mit
Cannabinoiden, Delirantia, Dissoziativa, GABAnergika, Uppern