U-47700.png

U-47700 ist ein Opioid-Analgetikum, das in den 1970er Jahren von einem Team bei Upjohn entwickelt wurde und in Tiermodellen etwa die 7,5-fache analgetische Potenz von Morphin aufweist.


Es ist auch bekannt unter dem Szene-Namen Pink, Pink Heroin, U-47 oder Pinky.

Konsum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

U-47700 wird meist in Pulver- oder Tabletten-Form verkauft und kann entsprechend nasal geschnupft oder oral eingenommen werden.

Dosierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oral:

  • Erste Effekte ab: 2-4mg
  • Leichte Wirkung: 5-7,5mg
  • Normal: 7,5-15mg
  • Starke Wirkung: 15-25mg
  • Sehr starke Wirkung: 25mg+

Nasal:

  • Erste Effekte ab: 1-3mg
  • Leichte Wirkung: 4-7mg
  • Normal: 7-13mg
  • Starke Wirkung: 13-20mg
  • Sehr starke Wirkung: 20mg+

Wirkung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schmerzstillend – Die schmerzstillende Wirkung ist bei den meisten Konsumenten nur gering ausgeprägt und tritt erst bei höheren Dosierungen ein.
  • Euphorisch – Einige Konsumenten berichten von recht starker Euphorie, andere nehmen die euphorische Komponente gar nicht wahr. Dies kann von Person zu Person, Dosis zu Dosis und erst Recht von Batch zu Batch stark schwanken!
  • Sedierend (schlaffördernd) – U-47700 ist recht stark sedierend und führt deshalb leicht zu sog. Nodding, einem Trance-artigen, halbwachen Zustand.
  • Angstlösend, Senkung der Hemmschwelle
  • Gefühl der Geborgenheit – Weshalb Menschen, die wegen eines Erlebnises oder der Lebenssituation auf der Suche nach Geborgenheit sind und diese in zwischenmenschlichen Beziehungen nicht erhalten, sehr viel suchtgefährdeter sind!
  • Betäubung – So wohl des Körpers, wie auch der Gefühle

Wirkungszeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oral:

  • Wirkungseintritt nach: 15-45 Minuten
  • Hauptwirkung: 3-5 Stunden
  • Afterglow: 2-6 Stunden

Nasal:

  • Wirkungseintritt nach: 15-30 Minuten
  • Hauptwirkung: 2-5 Stunden
  • Afterglow: 2-6 Stunden

Wirkmechanismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt kaum Untersuchungen zum Wirkmechanismus dieser neuen psychoaktiven Substanz.

Sicher ist lediglich, dass es an den Opioid-Rezeptoren wirkt.

Einige Konsumenten vermuten eine serotonerge Wirkung wegen der subjektiven Ähnlichkeit zu Tramadol, sicher kann man sich hier aber keineswegs sein!

Legalität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

U-47700 wird in BtMG Anlage II aufgelistet

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

http://neuepsychoaktivesubstanzen.de/u-47700/

https://en.wikipedia.org/wiki/U-47700

https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=U-47700


Verwandte Drogen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Opioide (Kategorie)
Wechselwirkung Vertreter Häufige Wirkstoffgruppe
Opioid-Agonist 2-MF, 3-MF, Allylprodin, Alphaprodin, Anileridin, Buprenorphin Carfentanyl, Deltorphin (Phyllomedusa bicolor), Deltorphin I, Deltorphin II, Dermorphin, Dextropropoxyphen, Fentanyl, Levacetylmethadol, Levomethadon, Meptazinol, Methadon, Mitragynin(Kratom), MPPP, Myrrhe, O-Desmethyltramadol (Krypton), Pentazocin, Pethidin, Piritramid, Prodin, PZM21, Remifentanil, Sufentanil, Tapentadol, Tilidin, Tramadol, W-18, U-47700 Analgetika
Euphorika
Addiktiva
Morphinane
Desomorphin(Krokodil), Dihydrocodein, Heroin, Hydrocodon, Hydromorphon, Levallorphan, Levorphanol, Oxycodon
Opiate
Codein(Purple drank), Morphin, Thebain, Narcein
Schlafmohn-Zubereitungen: Blaumohn-Plörre(Mohnsaat), Opium, Opium-Tinktur, Opiumessig, Polnische Suppe
Endorphine
α-Endorphin, β-Endorphin, γ-Endorphin, σ-Endorphin

Enkephaline: Met-Enkephalin, Leu-Enkephalin
Dynorphine: Dynorphin A, Dynorphin B, α-Neoendorphin, β-Neoendorphin, Big Dynorphin

Exorphine
Casomorphine, Gliadorphine, Rubiscoline, Sojamorphine
Κ-Opioid-Agonist‎ Salvinorin A(Salvia divinorum) Dissoziativa
Opioid-Antagonist Naloxon, Naltrexon Antidot für Opioid-Agonisten
Mischkonsum mit
Cannabinoiden, Delirantia, Dissoziativa, GABAnergika, Uppern
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.