Einige Tierbetäubungsmittel (im engl. Animal Tranquilizer) werden als Droge missbraucht.

Als "Tierbetäubungsmittel" sind vor allem Ketamin und PCP bekannt. Im weiteren werden auch etwa Barbiturate, Carfentanyl oder Xylazin verwendet.

Oft wird mit der Assoziation zu besonders kraftvollen Tieren, wie z.B. Stieren/Bullen, versucht, die Droge als wirkstärker erscheinen zu lassen. Tatsächlich werden aber bei großen Tieren schlicht größere Dosierungen verwendet und die meisten Tierbetäubungsmittel sind auch aus der Humanmedizin bekannt.

Veterinäre unterliegen in der Regel wesentlich geringeren Einschränkungen beim Umgang mit BtM als gewöhnliche Ärzte.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.