Nystagmus (aus altgriechisch νυσταγμός nystagmos ‚Schläfrigkeit', zu νυστάζειν nystazein ‚nicken', ‚schlummern') bezeichnet die unkontrollierbaren, rhythmischen Bewegungen eines Organs, üblicherweise der Augen (okulärer Nystagmus), so dass unter Nystagmus in der Regel ein Augenzittern verstanden wird.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.