Drogen Wiki
Szenesprache
# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Akademisch / Wissenschafts-Jargon
# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

S[]

S#[]

Sa[]

Sc[]

Sd[]

Se[]

Sh[]

Si[]

Sk[]

Sl[]

Sm[]

Sn[]

So[]

Sp[]

St[]

  • Stachelnuss - Datura, Stechapfel (Halluzinogenes Nachtschattengewächs)
  • Star Dust - Cocain (Stimulanz)
  • Stash - Drogenversteck
  • Statuskonsument - Konsument der seinen finanziellen Status durch den besonders teure Konsumgüter zum Ausdruck bringt, etwa Cocain statt Amphetamine oder Zigarren statt Zigaretten. Analog zum Statustrinker.
  • Statustrinker - Konsument von ethanolischen Getränken, der besonders teure Getränke bevorzugt um damit seinen eigenen Status zu betonen, häufig unter dem Vorwand das Qualität an den Preis gekoppelt sei. Typisch bei Whisky- und Wein- und Champagner-Konsumenten und beim auswertigen Essen in Restaurants oder teuren Clubs/Diskotheken.
  • Stechapfel - Datura (Halluzinogenes Nachtschattengewächs)
  • Steckies - Stecknadelgroße Pupillen
  • Stehaufpillen - Pillen mit Stimulanzien
  • Steilfeuer - Zigarette mit Heroin (Opioid)
  • Steine - Crack-Klumpen (Cocain)
  • Steppenraute - Harman-Alkaloide(MAO-Hemmer) enthaltende Pflanze
  • Stereo-Effekt - Wirkung von Mischkonsum
  • Sternenstaub - Cocain (Stimulanz)
  • Sticki - kurzer Joint (Cannabis)
  • Stick-up Boy - Jemand der gezielt Drogendealer beraubt, da diese nicht zur Polizei gehen können.
  • Stier-Betäubungsmittel - Tierbetäubungsmittel, in der Regel PCP oder Ketamin. Oft wird mit der Assoziation zu besonders kraftvollen Tieren versucht, die Droge als wirkstärker erscheinen zu lassen. Tatsächlich werden aber bei großen Tieren schlicht größere Dosierungen verwendet und die meisten Tierbetäubungsmittel sind auch aus der Humanmedizin bekannt.
  • stiff sein - betrunken sein
  • Stimulantien - Wachmacher, Aufputschmittel
  • Stino - Ein normale Person außerhalb der Szene, des Milieus bzw. der Peer-Group, zusammengezogen aus stink-normal.
  • Stoff - Droge
  • stolperclean - Großteils drogenfrei (clean), von vereinzelten Rückfällen abgesehen.
  • stoned - bekifft (Cannabis)
  • Stoner-Movie - Drogenfilm um Cannabis
  • STP ("Scientifically Treated Petroleum", "Stop the Police", "Super Terrific Psychedelic") -> DOM, starkes Halluzinogen
  • Straight Edge - Verzicht auf Drogenkonsum, abgeleitet von einer Szene des Hardcore-Punk, welche diese Lebenseinstellung propagierte.
  • Straße - Line
  • Straßendrogen - Drogen die von in der Öffentlichkeit herumlungernden Drogenhändlern verkauft werden, oft von sehr schlechter Qualität.
  • Straßengramm - Bezeichnet den Umstand, dass ein Gramm bei Straßendrogen oft weniger als ein richtiges Gramm ist, u.a. weil Streckmittel enthalten sind.
  • Strategischer, sich den Strategischen geben - "strategisches" Erbrechen, gezielt herbeigeführtes Erbrechen, welches sehr selten von Ethanol-Konsumenten durchgeführt wird um weiter konsumieren zu können oder einem unkontrollierten Erbrechen vorzubeugen. Ähnlich zur Praktik des Erbrechens bei oralen Vergiftungen.
  • Strawberry Fields - Trip auf LSD (Psychedelisches Halluzinogen)
  • Strawberry K - Ketamin-Zubereitung mit Erdbeergeschmack.
  • Strecke - Streckmittel
  • strecken - verdünnen einer Droge durch Zugabe von Streckmitteln, meist zur Gewinnmaximierung von Händlern
  • Streckmittel - Mittel, mit denen Drogen gestreckt (verdünnt) werden. Es lässt sich zwischen inaktiven Streckmitteln, ohne zusätzliche Wirkung, und aktiven Streckmitteln, mit zusätzlichen Wirkungen, unterscheiden.
  • Streetworker - Sozialarbeiter
  • Strich - Ort an dem Straßenprostituierte sich anbieten.
    • Babystrich - Ort an dem sich insbesondere minderjährige Straßenprostituierte anbieten, häufig zur Geldbeschaffung ("anschaffen") oder unter Zwang.
  • Stricher/Stricherin - Person die Straßenprostitution ausübt.
  • Strip search - nackte Leibesvisitation durch die Polizei
  • Stroboskop
  • Strohblume - Helichrysum foetidum
  • Strychnin - bekannt als Rattengift, kann aus Strychnos ignatii gewonnen werden. In niedrigen Dosierungen stimulierend. Z.T. als aktives Streckmittel in Heroin verwendet.
  • Stuff - Stoff, Droge
  • Stuka-Pillen - Methamphetamin (Stimulanz), wurde im Zweiten Weltkrieg von Kampfpiloten verwendet.
  • Stup - Rauschgiftderzernat
  • Sturzneigung - Viele Drogen bergen das Risiko, durch mangelnde Koordinationsfähigkeit zu Stürzen. Dieser Zustand wird z.B. bei Ethanol als Sturzbetrunken bezeichnet.

Su[]

Sw[]

  • Swallowing - Schlucken, etwa von Drogenabpackungen zum Drogenschmuggel (Body packing)
  • Sweets - Süßigkeiten, kann verniedlichend Drogen bezeichen.
  • Sweeties - Süßigkeiten wie Schokolade, werden etwa bereitgestellt um auf die Appetitsteigernde Wirkung von Drogen, wie Cannabis, zu reagieren.

Sy[]

  • Synanon - Selbsthilfeorganisation für Drogenabhängige, während sich der Deutsche Zweig der Gruppe relativ unabhängig entwickelte und bis heute besteht hat sich der US-amerikanische Zweig in eine gewaltätige Psychogruppe gewandelt und 1991 aufgelöst.
  • Synthetisch - auf chemischen Weg hergestellt
  • Synthetisches Heroin - syntethische Opioide, wie Fentanyl-Analoga
  • Synthiekoks - Ketamin
  • Syrian rue - Peganum harmala, Steppenraute (Harman-Alkaloide, MAO-Hemmer)
  • System - Körper oder Nervensystem. Häufig im Bezug auf "etwas im System haben", also unter dem Einfluss einer Droge stehen.

Sz[]

Referenzen[]