Als Hippieflip oder Ethnoflip wird der Mischkonsum des entaktogenen MDMA (bzw. Ecstasy) mit psychedelischen Psilocybin-Pilzen bezeichnet. Diese Drogenkombination ist ähnlich zum bekannteren Candyflip (MDMA+LSD). Vorteil gegenüber einem Candyflip ist, das die Wirkdauer von Psilocybin ähnlicher zu der von MDMA ist, als die des LSD, weshalb das Risiko, dass der psychedelische Trip durch das runterkommen von MDMA negativ gefärbt wird (Horrortrip) geringer ist.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.