HU-210

HU-210 ist ein synthetisches Cannabinoid. Das Kürzel HU steht für Hebrew University, wo die Verbindung von der Arbeitsgruppe von Raphael Mechoulam synthetisiert wurde. HU-210 ist 100 bis 800 mal wirksamer als das natürliche Tetrahydrocannabinol aus der Hanfpflanze und besitzt eine längere Wirkungsdauer. HU-210 ist das (–)-1,1-Dimethylheptyl-Analogon des 11-Hydroxy-Δ8-tetrahydrocannabinol und wird auch 1,1-Dimethylheptyl-11-hydroxytetrahydrocannabinol genannt.

Chemie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

HU-210 ist das Enantiomer von HU-211 (Dexanabinol), welches jedoch keine cannabinoide Wirkung zeigt. Die ursprüngliche Synthese von HU-210 basiert auf einer säure-katalysierten Kondensation von (–)-Myrtenol und 1,1-Dimethylheptylresorcinol (3,5-Dihydroxy-1-(1,1-dimethylheptyl)benzol).

Pharmakologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

HU-210 aktiviert sowohl den Cannabinoid-Rezeptor CB1, wie auch CB2, es hat höhere Affinität zum CB1-Rezeptor. Im Gegensatz zu Δ9-Tetrahydrocannabinol, dem Hauptwirkstoff des Cannabis, ist HU-210 jedoch ein voller Agonist.

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

HU-210 wird zur Erforschung der Rolle des Cannabinoidsystems verwendet. Nach Angaben der United States Customs and Border Protection wurde HU-210 in Spice Gold nachgewiesen, das 2009 an der US-Grenze beschlagnahmt wurde. 2009 wurde HU-210 in drei weiteren Spice-Produkten in England nachgewiesen.

Verwandte Drogen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synthetische Cannabinoide
Indole Indazole
Naphthaline Naphthoylindole:
AM-1220, AM-1235, AM-2201, AM-2232, EAM-2201, JWH-007, JWH-015, JWH-018, JWH-019, JWH-073, JWH-081, JWH-122, JWH-210, MAM-2201
Naphthoylindazole:
THJ-018, THJ-2201
Adamantane Adamantoylindole:
AB-001
Indol-3-Carbonsäureamide:
Apica, STS-135
Indazol-3-Carbonsäureamide:
AKB48, 5F-AKB48
Benzole Iodobenzoylindole:
AM-694, AM-2233
Phenylacetylindole:
JWH-203, JWH-250
Cyclopropane Acyle:
UR-144, XLR-11
Chinoline Indol-3-carboxylate:
BB-22, 5F-PB-22
Sonstige AB-Fubinaca, AB-PINACA, ADB-PINACA, ADB-FUBINACA, MDMB-FUBINACA
THC-Analoga
DMHP, CP-47,497, 2-Isopropyl-5-methyl-1-(2,6-dihydroxy-4-nonylphenyl)cyclohex-1-en, HU-210
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.