Als Genussmittel werden Substanzen bezeichnet, welche keinen oder nur geringen Nährwert besitzen aber trotz dem wegen dem Geschmack oder der positiven Wirkung konsumiert werden. Der Begriff wird oft als Euphemismus für legale Drogen verwendet.

Abgegrenzt von Genussmitteln werden meist Medikamente, welche für eine konkrete Funktion eingenommen werden.

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drogen.

Geschmack

siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Exorphine - Opioide Wirkstoffe, die bei der Verdauung von einigen Lebensmitteln entstehen.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.