Floating (engl. schweben) bezeichnet eine Technik des Reizentzugs, bei der man auf einer körperwarmen, hochkonzentrierten Salzlösung, in einer Schall-isolierten, dunklen Kammer („Floating-Tank“, „Samadhi-Tank“), durch den Eigenauftrieb des Körpers treibt.

Die Technik wurde ursprünglich vom Neurophysiologen John C. Lilly entwickelt.

ähnliche Techniken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • als Dunkel Retreat (Retreat, engl. Rückzug) wird ein längerer Aufenthalt in völliger Dunkelheit bezeichnet. Im Gegensatz zum Floating kann dieser zeitlich nahezu unbegrenzt durchgeführt werden, schaltet allerdings nicht alle Sinne aus.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.