Cannabidiol (CBD) ist ein Cannabinoid aus dem weiblichen Hanf (Cannabis). Es bindet antagonistisch an den CB1-Rezeptor und inverser agonistisch an den CB2-Rezeptor, allerdings nur mit schwacher Affinität. Seine Wirkung sind entkrampfende, entzündungshemmende, anxiolytische und gegen Übelkeit gerichtete Wirkungen beschrieben[1][2]. Im Gegensatz zum CB1/2-Agonisten THC, weißt es weiß nur eine sehr schwache psychoaktive Wirkung auf. Weitere pharmakologische Effekte wie eine antipsychotische Wirkung werden erforscht.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.