450px-Ocimum basilicum 001.JPG

Basilikum (Ocimum basilicum), auch Königskraut genannt, ist eine verbreitete Gewürzpflanze. Ihm werden vereinzelt in höheren Dosierungen Wohlbefinden steigernde Wirkungen, wie etwa Konzentrationssteigerung (Nootropikum) oder Schmerzlinderung (Analgetikum), zugeschrieben.

Da sich die chemische Zusammensetzung der einzelnen Basilikum-Variationen stark unterscheidet, ist auch von einer unterschiedlichen Wirkung auszugehen.

Einige mögliche Wirkkomponenten von Basilikum sind:

Risiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Basilikum enthält Estragol, von dem im Tierversuch gezeigt wurde, dass es cancerogen und genotoxisch wirkt. [1] Der Konsum sollte deshalb auf geringe Mengen beschränkt bleiben.

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Websites[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.