1-Me-5-MeO-DiPT.svg.png

1-Methyl-5-methoxy-diisopropyltryptamin (1-Me-5-MeO-DiPT) ist ein psychedelisches Tryptamin. Es ist das 1-Methyl Homolog von 5-MeO-DiPT.

Legalität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktuell ist diese Substanz weder in den USA noch in einem europäischen Land verboten. In Deutschland fällt die Substanz unter das NpSG, wodurch der Umgang mit ihr entkriminalisiert, Herstellung, Verbringung nach Deutschland, Handel und Verabreichen an Dritte aber illegal sind.

Konsum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirkung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es kommt zu den Tryptamin typischen halluzinogenen Wirkungen wie Euphorie, Empathie, "trippigen" Gedankengängen, Visionen und veränderter Wahrnehmung von Tönen. Auch kann es aphrodisierend wirken.

Besonders erwähnt werden einerseits akustische Halluzinationen, die auch vom verwandten DiPT bekannt sind, andererseits die körperlich bessere Verträglichkeit von hohen Dosen im Vergleich zu 5-MeO-DiPT. Bei letzterer Substanz kommt es während highdose Trips oft zu einem unangenehmen, starken Bodyload.

Dosis und Applikationsform[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Intensivität Oral
Erste Effekte ~10mg
Leichte Dosis 20-30mg
Mittlere Dosis 30-40mg
Starke Dosis 40-50mg

Nasaler Konsum ist auch möglich, hierbei ist deutlich niedriger zu dosieren (etwa um die Hälfte weniger). Das gleiche gilt auch für das Rauchen und das intravenöse injezieren.

Wirkdauer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oral tritt der Rausch nach etwa 40-90min ein und hält dann, je nach Dosis, etwa 2-4 Stunden an. Nacheffekte können noch für 1-3 Stunden spürbar sein.

Nasal, inhalativ und intravenös flutet die Substanz schneller an und die Wirkung verflüchtigt sich schneller wieder.

Nebenwirkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Übelkeit, Erbrechen, Gefahr einer Drogenpsychose/Auslösung einer latenten Psychose, Angstzustände, Paranoia, Schlaflosigkeit.

Links[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verwandte Drogen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tryptamin Tryptamin-Derivate
NMT DMT DET DPT Bufotenin 5-MeO-DMT
NMT DMT DET DPT Bufotenin 5-MeO-DMT
5-MeO-MiPT Psilocin Psilocybin Baeocystin L-Tryptophan 5-HTP
5-MeO-MiPT Psilocin Psilocybin Baeocystin Tryptophan 5-HTP
1-Me-5-MeO-DiPT 4-HO-DIPT Melatonin Mitragynin Serotonin
1-Me-5-MeO-DiPT 4-HO-DIPT Melatonin Mitragynin Serotonin
β-Carbolin β-Carbolin-Derivate (β-Carboline, Harman-Alkaloide)
Harman Harmalol Harmin Harmalin 1,2,3,4-Tetrahydroharmin
Harman Harmalol Harmin Harmalin 1,2,3,4-Tetrahydroharmin
Harmol 10-Methoxyharmalin
Harmol 10-Methoxyharmalin
Ergolin Ergolin-Derivate
LSA LSD LSH LSB LSP
LSA / Ergin LSD LSH LSB LSP
AL-LAD PRO-LAD ETH-LAD
AL-LAD PRO-LAD ETH-LAD
ALD-52 1P-LSD 1CP-LSD
ALD-52 1P-LSD 1CP-LSD
Psychedelika (Kategorie)
Vertreter
Biogen Pflanzen Ergin Erginhaltige Winden (Morning Glory, Ololiuqui)
Argyreia nervosa, Ipomoea tricolor, Ipomoea violacea, Rivea corymbosa
Mescalin Halluzinogene Kakteen
Lophophora williamsii, Echinopsis pachanoi, Echinopsis peruviana, Echinopsis lageniformis
DMT
5-MeO-DMT
Anadenanthera peregrina, Codoriocalyx motorius, Delosperma cooperi, Mimosa hostilis, Phalaris arundinacea, Psychotria viridis, Virola sebifera
Pilze Psilocybin
Psilocin
Psilocybinhaltige Pilze
Psilocybe cubensis, Psilocybe tampanensis, Psilocybe semilanceata, Panaeolus cyanescens
Tiere 5-MeO-DMT
Bufotenin
Halluzinogene Kröten
Incilius alvarius, Bufo marinus
Zubereitung Ayahuasca, Ebena, Yopo, Vilca, Pappe, Thumbprint
Tryptamine DET, DMT, DPT, Psilocin, Psilocybin, Baeocystin, 5-MeO-DMT, 5-MeO-MiPT, 1-Me-5-MeO-DiPT, 4-HO-DIPT, Bufotonin
Ergoline Ergin, LSD, AL-LAD, ALD-52, 1P-LSD, 1CP-LSD, LSH, LSB, LSP
Phenyletylamine
Mescalin
2C-X 2C-B, 2C-B-FLY, NB-2C-B, 2C-C, 2C-C-NBF, 2C-I, 2C-P, 2C-T-2, 2C-T-7
NBOH 2C-B-NBOH, 2C-C-NBOH
NBOMe 2C-B-NBOMe, 2C-C-NBOMe, 2C-I-NBOMe, 2C-CN-NBOMe
DOx DOM, DOB, DOC, DOI, Bromo-DragonFLY
Amphetamine
3,4-DMA, MMDA, TMA
Wissen und Kultur
Wirkungen Psychedelische Erfahrung, (Pseudo-)Halluzination, Body load, CEVs, Optics, Ich-Auflösung, Breakthrough, Maschinenelfen
Risiken Vergiftung durch Psychedelika, Horrortrip, Drogenpsychose, Echorausch, HPPD
Safer Use Tripsitter, Set und Setting, SaferUse
Triptoys, Modellpsychose, Substanz-unterstützte Psychotherapie, Filtertheorie, Psychonautik, Psycholytische Psychotherapie
Tripberichte
Nahtoderfahrung (DMT-Tripbericht), 25C-NBOMe Tripbericht
Serotonergika
Wechselwirkung Vertreter Häufige Wirkstoffgruppe
Serotonin-Agonisten 5-HT-2A-Agonisten 1-Me-5-MeO-DiPT, 5-MeO-DMT, 5-MeO-MiPT, DMT (Ayahuasca), LSH, LSD, 1P-LSD, 1CP-LSD, AL-LAD, MMDA, Baeocystin Psychedelika
2Cs
2C-B, 2C-B-FLY, 2C-C, 2C-C-NBOMe, 2C-E, 2C-I, 2C-P, 25B-NB, 25B-NBOH, 25B-NBOMe, 25C-NBOMe, 25C-NBOH, 25C-NBF, 25I-NBOMe, Bromo-DragonFLY, DOB, DOM
Ergin/LSA
(Erginhaltige Winden, Morning Glory, Ololiuqui)
Argyreia nervosa, Ipomoea tricolor, Ipomoea violacea, Rivea corymbosa
Mescalin (Halluzinogene Kakteen)
Lophophora williamsii, Echinopsis pachanoi, Echinopsis peruviana, Echinopsis lageniformis
Psilocybin, Psilocin
(Psilocybinhaltige Pilze)
Psilocybe cubensis, Psilocybe tampanensis, Psilocybe semilanceata, Panaeolus cyanescens
5-HT-1A-Agonisten Flibanserin
Serotonin-Antagonisten 5-HT-2A-Antagonisten Flibanserin
Serotonin-Ausschütter (SRA)

(Monoamin-Ausschütter)

MBDB, MDA, MDAI, MDE, MDMA, MMDA, Methylon, 4-FA, Tramadol Entaktogene/Empathogene
Selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI) Citalopram, Fluoxetin, Fluvoxamin, MDAI, Mesembrin (Kanna), Nefazodon, Paroxetin, Sertralin, Trazodon, Viloxazin Antidepressiva
MAO-Hemmer (MAOI)
(Kategorie)
Moclobemid, Myristicin (Muskatnuss), Tranylcypromin, Yohimbin (Yohimbe) Antidepressiva, Wirkungsverstärker für andere Drogen
Beta-Carboline & Harman-Alkaloide (Banisteriopsis caapi (Ayahuasca), Steppenraute. Vestia foetida)
Harmin, Harman, Harmol, Harman-3-carbonsäure, Harmalin, Harmalol, 10-Methoxyharman, 10-Methoxyharmalin, 1,2,3,4-Tetrahydroharmin
Serotonin-Präkursor Tryptophan, 5-HTP Antidepressiva, Hypnotika
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.